Suche Menü

Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

 

 

Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ gehört zu den erfolgreichsten Unternehmen der musikalischen Jugendförderung des Deutschen Musikrates in der Bundesrepublik.
Es werden jedes Jahr hervorragende Leistungen gezeigt und damit neue Maßstäbe für das Musizieren der Jugend gesetzt.
Kinder und Jugendliche sollen hier ihre Begabung und ihr Können einzeln und im Zusammenspiel zeigen und damit ein Beispiel für das gemeinsame Musizieren in Schule, Familie, Gemeinde, Jugendgruppe und Freundeskreis geben. Auch junge Menschen, die bereits im Berufsleben stehen und in ihrer Freizeit musizieren, können an den Wettbewerben teilnehmen. Sie finden seit 1964 jährlich statt und sind für alle Orchesterinstrumente, Zupfinstrumente, Akkordeon, Klavier und Gesang ausgeschrieben. „Jugend musiziert“ ist ein dreistufig angelegter Wettbewerb: Die Regionalwettbewerbe finden im Januar und Februar des Jahres in über 160 Orten im Bundesgebiet und an mehr als 30 Deutschen Schulen im Ausland statt. Bei hoher Punktzahl und einem Mindestalter von 12 Jahren kann man an einem der 16 innerdeutschen Landeswettbewerbe teilnehmen. Auch die Deutschen Schulen im Ausland veranstalten Landeswettbewerbe an einer der Deutschen Schulen in Nord-, Ost- oder Südeuropa.  Landespreisträgerinnen und -preisträger werden zum Bundeswettbewerb eingeladen, der jedes Jahr zu Pfingsten in einer anderen Gastgeberstadt durchgeführt wird.
In allen Phasen des Wettbewerbs werden Urkunden und Preise vergeben. Die Leistungen im Bundeswettbewerb zeichnet die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus. Stiftungen, Organisationen und Privatinitiativen vergeben darüber hinaus Stipendien und Sonderpreise.
Der Träger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ ist der Deutsche Musikrat in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland, dem Bundesverband Musikunterricht, dem Bundesmusikverband Chor & Orchester, dem Deutschen Tonkünstlerverband, der Jeunesses Musicales Deutschland und dem Verband deutscher Musikschulen. Gefördert wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Hauptsponsor Deutscher Sparkassen- und Giroverband und Kulturbehörden der jeweiligen Regionen.
Im Bundesland Bremen wird der Wettbewerb „Jugend musiziert“ jährlich regional und landesweit von einem speziell berufenen Landesausschuss durchgeführt und von ehrenamtlichen Mitarbeitern organisiert.

Der Landeswettbewerb 2021 fand in der Zeit vom 6. Februar bis 10. März 2021 in Bremen und Bremerhaven statt.

 

Die Sparkasse Bremen und der Bremer Senat fördern den Wettbewerb finanziell.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Der Landesmusikrat wird durch den Senator für Kultur des Landes Bremen gefördert.

Logo Senator für Kultur des Landes Bremen